Lasst uns die Brand richtig definieren.

- Eine Brand ist ein Ergebnis.

- Eine Brand ist das Bauchgefühl des Kunden in Bezug auf ein Produkt und eine Dienstleistung.

- Eine Brand ist das Bauchgefühl des Kunden in Bezug auf ein Unternehmen, das in seinem Kopf, in seinem Herzen landet.

Kunden nehmen tatsächlich alles auf, was auf sie "geworfen" wird und machen etwas daraus in ihren Köpfen. Genau dort entwickeln sie es aus ihrem eigenen Sinn und der Wahrnehmung dessen, die du auf sie projiziert hast.



Wie viele Brands lassen sich mit deiner Brand aufbauen?

Wenn du eine Brand aufbaust, baust du nicht nur eine Marke auf, sondern so viele Marken wie Kunden und Menschen in Ihrem Publikum.

Jeder hat eine andere Markenwahrnehmung deiner Marke, mit anderen Worten, eine Brand ist ihr Ruf:

Es ist dein geschäftlicher Ruf, auch wenn jeder ein bisschen anders darüber denken wird, was dieser Ruf ist -und das ist normal- solange es für das Unternehmen von Vorteil ist.


Eine stille Kommunikation

Eine Brand beginnt bei der Definition ihres Eigentümers. Eine erfolgreiche Brand entsteht, wenn der Eigentümer und das Publikum sie gleich oder fast gleich wahrnehmen.

Ein professionelles Branding lässt ihr Publikum übereinstimmend über den Ruf einer Marke denken, auch wenn jeder sie etwas anders definiert. Das Wichtigste ist jedoch, dass sie deine Botschaft verstehen und sie ohne großen Aufwand entschlüsseln können, durch eine strategische und intelligente Kommunikation über alle Aspekte deiner Marke, von deinem Logo über deine Website bis hin zu deinen Werbeanzeigen und so weiter.

Deine Zielgruppe sollte in der Lage sein, deine Brand problemlos zu erkennen.


Scroll to top

Bereit zu
starten?

JETZT STARTEN

Individuelle unverbindliche Beratung

Wenn Menschen Branding gelernt haben,
bringen ihre Brands auch großartige Ergebnisse.